Seifen schmelzen und wieder verwerten

Nachdem ich schon einige Glyzerinseifen gegossen habe und das gut funktionierte, wollte ich nun mal ein paar kleine Hotel-Seifen (DOVE Beauty Cream Bar) einschmelzen um daraus größere Seifenstücke machen. Das hat mit folgender Methode gut funktioniert.

Seifen schmelzen und wiederverwerten in 3 Schritten:
1) Seifen mit einer Gemüsereibein kleine Flocken reiben.

2) Die Seifenflocken in einer Schmelzpfanne im Wasserbad zusammen mit einem Schuss Olivenöl und einem Schuss Wasser zum Schmelzen bringen (Bild 1 + 2). Das Wasser im Topf sollte kochen.

3) Unter ständigem Rühren entsteht eine Masse die sich dann in eine Seifenform „streichen“ lässt. Man kann natürlich auch Lebensmittelfarbe (Bild 2), getrockneten Kaffee, Blüten oder whatever dazu mischen.

Dazu brauchst du:
Topf
Schmelzpfanne (Butterpfännchen)
Gemüsereibe
Seifenreste

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Seifen schmelzen und wieder verwerten

  1. Seifenreste habe ich früher auch eingeschmolzen. Allerdings habe ich Milch zugegeben.
    Meine selbst gemachte Seife schneide ich immer in kleiere Stücke als die handelsüblichen Seifenstücke. Reste von den kleinen Stücken klebe ich immer an ein neues Stück an. So habe ich jetzt gar keine Reste mehr und muss sie damit auch nicht mehr einschmelzen.

    Liebe Grüße, Sibylle von miteigenenhaenden.wordpress.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.