Der neue Gasgriller ist da

Viele Jahre haben wir mit Kohle und unserem 57er Weber Kugelgrill gegrillt. Nachdem ich viel positives über Gasgriller gehört habe und ich mir die mühsame Vorbereitungszeit (Kohle anheizen, Griller reinigen) ersparen wollte habe ich mich hinreißen lassen und in einen Gasgriller investiert. Und zwar in ein kanadisches Fabrikat – den Broil King Baron 490.
Zugedeckt wird er bei mir mit einer Amazon Basic (M) Abdeckhaube.

Letzten Donnerstag wurde er geliefert, am Samstag zusammen gebaut und am Sonntag zum ersten Mal in Betrieb genommen. Nach dem Ausbrennen um alle Produktionsrückstände zu verbrennen und dem Einbrennen der Gussroste wurden die ersten Steaks mit Grillmuster gegrillt. Die schmeckten echt spitze. 👍🏽

Die Highlights des Broil King Baron 490:
4x Edelstahl Dual Tube Brenner mit einer Gesamtleistung von 11,4 kW
Seitenkochplatte 2,7 kW
Drehspieß-Brenner mit 4,4 kW
Große Grillfläche mit 65 x 44 cm
Massive matt emaillierte Gusseisen Grillroste

Advertisements

🐟 Forelle auf dem 57er Weber

Zum ersten Mal habe ich auf dem 57er Bar-B-Kettle Griller Fisch gegrillt: 2 leckere Forellen
Die Fische wurden ein wenige gesalzen, mit Öl-Knoblauch Sauce innen und außen eingeschmiert. Ins Innere kam noch jeweils ein Zweig Rosmarin und ein paar Salbei Blätter. Auf den Griller damit für 20 Minuten und das war es schon.

Heute wurde mein neuer Gasgriller – ein Broil King Baron 490 – geliefert und morgen wird er zusammengebaut. 🙂

Vorzucht im Gewächshaus

Im Glashaus sind die Zucchini, Kürbisse und Paradeiser gut herangewachsen.

Sierra Nevada – Pale Ale

Der Osterhase hat heuer wieder ein paar exotische Biere gebracht.

Am Wochenende habe ich dieses hier verkostet …
Sierra Nevada - Pale Ale

Ich kann euch sagen, es hat sehr gut geschmeckt.

Selbst gemachtes Kombucha

Kombucha schmeckt nicht nur köstlich sondern ist auch sehr gesund. Frau Quak hat mittlerweile zig Liter von diesem leckeren Getränk produziert.

Kombucha kann man relativ leicht selbst herstellen.

Alles was man dazu braucht ist:

  • einen gesunden und kräftigen Kombucha-Teepilz (=Scoby) und 100ml fertigvergorenes Kombuchagetränk (Ansatzflüssigeit)
  • Kochtopf
  • Gärgefäß(e) aus Glas
  • Thermometer
  • Wasser
  • pro Liter Wasser etwa 70g Rohrzucker und 3g bis 10g Schwarztee und/oder grünen Tee
  • ein luftdurchlässiges Tuch (z.B. Geschirrtuch)
  • Alle zur Herstellung zu benutzenden Utensilien sowie das Gärgefäß müssen vorher gründlich gereinigt werden.

    In 10 Schritten zum gesunden, selbstgemachten Kombucha (Anleitung für 1 Liter):

    1. 900ml Wasser in den Kochtopf gießen und zum Kochen bringen.
    2. Ungefähr 3g bis 10g Schwarztee in das kochende Wasser geben (1-2 Teebeutel), kurz kochen und dann ca. 20 Minuten ziehen lassen. Vorteilhaft ist es, auch immer etwas grünen Tee beizugeben. Danach die Teebeutel aus dem Wasser nehmen.
    3. 80g bis 120g Zucker in den noch heißen Tee zuführen.
    4. Den Tee auf ca. 25°C abkühlen lassen.
    5. Etwa 10% (100ml) fertiges, vom einem bereits vorher selbst hergestellten Kombuchagetränk (bzw. Ansatzflüssigkeit) in den abgekühlten Tee ins Gärgefäß hinzufügen.
    6. Den Scoby mit der helleren Seite nach oben in das Gärgefäß mit dem Tee einlegen. Er sinkt entweder ab oder schwimmt oben. Sollte der Scoby sinken, wächst auf der Oberfläche des Tees ein neuer Pilz, den man auch wieder für ein zusätzliches Gärgefäß verwenden kann. -> Scoby Eigenproduktion 🙂
    7. Das Gärgefäß mit einem Geschirrtuch abdecken, mit einem Gummiband befestigen und an einen warmen, dunklen Ort stellen (möglichst nicht unter 18°C und nicht über 28°C, ideal 23°C).
    8. Ca. 5 bis 14 Tage ruhen lassen.
    9. Den Scoby mit sauberen Händen entnehmen und mit lauwarmen oder kalten Wasser abwaschen. Der Scoby darf nicht mit Metall in Berührung kommen.
    10. Das fertige Kombucha-Getränk durch ein Sieb in Glasflaschen gießen und im Kühlschrank lagern.

    Danach gleich wieder wie beschrieben einen neuen Ansatz des leckeren Kombucha Gertränks starten. 🙂

    Viel Spass beim Nachbrauen. 😋 Solltet ihr einen Scoby mit Ansatzflüssigkeit benötigen könnt ihr euch gerne vertrauensvoll an mich wenden.

    Chilis für den Küchenchef

    Chilis die in der Küche zum Kochen verwendet werden, bewahren wir in unserer Glaskaraffe mit Korkstöpsel (von IKEA) auf …
    25

    Mal ’n paar andere Biere …

    Letztes Jahr habe ich zu Weihnachten ein paar exotische Bier geschenkt bekommen. Irgenwie hatte ich diese im Keller vergessen. Nun wurden sie getestet.

    Fazit: sehr lecker! Vor allem das Noctum 100 mit 10Vol% im 660cm3 Gebinde. 🙂