Das zweite Jahr der Pflanzsteine

Nachdem endlich im letzen Herbst die Böschung mit Pflanzsteinen versehen wurde und die ersten Pflänzchen darin ihr zu Hause fanden möchte ich nun ein dreiviertel Jahr später die Entwicklung der Flora zeigen. Nicht alle Pflanzssteine wurden im Herbst besetzt. Aber auch nicht alle Pflanzen haben überlebt.

Einige Pfhlanzsteine habe ich für Kräuter vorgesehen: Basilikum, Thymian, Oregano, Minze, Schnittlauch … in ein paar andere habe ich Fetthennen und Sempervivum (Hauswurz) gesetzt.

Thymian und Oregano wuchern wie wild. Die muss ich demnächste zurückschneiden.

vgl. Bilder vom Herbst 2015
vgl. Gestaltung der ursprünglichen Böschung mit Pflanzsteinen

Erstbesetzung

Am Wochenende habe ich bei Bellaflora die ersten Pflänzchen für unsere neuen Pflanzsteine gekauft. Montag Abend habe ich sie dann bei leichtem Regen und Dunkelheit, ausgerüstet mit einem Beleuchtungsbehelf – zusammengebastelt aus einer Lampe + Baustellenlampenfassung + Verlängerungskabel, eingebuddelt. Dies musste noch an diesem Abend passieren, da ich danach einige Tage nicht zu Hause war und die Pfänzchen in den kleinen Plastiktöpfen möglicherweise verdursten würden.

Ich habe ein paar winterharte Herbstpflanzen und Sempervivum Arten gesetzt. Für den Frühling ist geplant, ein paar blühende Steingartenpflanzen und Kräuter in die noch verfügbaren Pflanzsteine zu setzen.

In diesem Artikel habe ich über die Gestaltung der ursprünglichen Böschung mit Pflanzsteinen berichtet.

vgl. ein Jahr danach (Mai 2016)

Gartengestaltung mit Pflanzsteinen

Die Böschung vor 4 Jahren

Die Böschung im Jahr 2011 – vor 4 Jahren

Dieses Wochenende war ein sehr arbeitsintensives. Im Garten gibt es eine Böschung (Rollschotter-Erd-Gemisch), welche vom Hausbau übergeblieben ist. Diese Böschung wollte ich schon immer mit Pflanzsteinen versehen. Leider fehlte bis dato immer die Zeit und der Drive hier etwas zu tun. Hier noch ein Foto wie es vor 5 Jahren ausgesehen hat. Vermutlich wären ein paar Bodendecker ausreichend gewesen. 🙂 Vor ein paar Monaten hatte ich jedoch bereits einen Anfang gemacht und die erste Reihe an Pflanzsteinen verlegt. Ich erinnere mich: Das war damals eine sehr schweißtreibende Arbeit. Für die weiteren 4 Reihen war dann irgendwie nie Zeit. Ihr kennt das ja. 😉

Böschung heute mit Pflanzsteinen

Böschung heute mit Pflanzsteinen

Trotz tropischen Temperaturen hatte ich mir dieses Wochenende vorgenommen, das Thema Pflanzsteine zu erledigen bzw. abzuschließen. Und: ich habe es geschafft! Es ging zwar ein Großteil des Samstags dafür drauf – aber dafür habe ich jetzt ein Resultat. 🙂 Die Pflanzsteine wurden so gut es ging verlegt, unter die Steine habe ich Vlies getan, sodass mir auf Dauer nicht die Erde in den Schotter rieselt. Ein weiterer Grund für das wasserdurchlässige Vlies war jener, das ich jenes Unkraut (Art Ackerwinde), welches sich im Schotterhaufen eingelebt und Wurzeln gesponnen hat zu ‚unterdrücken‘. Ich möchte nicht, dass künftige irgendwo dieses Unkraut aus den Pflanzssteinen sprießt.

Es fehlt zwar noch die Erde für die Pflanzsteine und danach müssen noch die richtigen Pflanzen her … dafür lasse ich mir aber noch Zeit. Außerdem brauche ich noch Ideen für die Gestaltung.

Update: Mittlereile sind die Pflanzsteine teilweise gefüllt und es sieht so aus.

Solltet ihr Ideen für mich haben, bin ich euch sehr dankbar. Postet sie einfach als Kommentar.

Gefüllte Zucchini mit Chili

Frau Quak hat soeben das nächste Gericht mit allerlei leckerem aus unserem Garten gezaubert:
Gefüllte Zucchini

Die Zucchini wurden mit Faschiertem befüllt. Im Faschierten waren Zwiebel, Knoblauch, einige unserer gestern frisch geernteten Chilis und noch sehr viel andere gesunde Sachen wie z.B. Rosmarin, Thymian, Thai Basilikum, Basilikum, usw. Dazu gab es einen guten Dip.

90% der Zutaten stammen ausschließlich aus Frau Quak’s Garten – also alles BIO 🙂

Ich kann euch sagen: es hat lecker geschmeckt!